Adrian zweiter in Osnabrück

Nach dem Bundesligafinale am Bilster Berg beschloss ein Teil des Teams am folgenden Tag in Melle an den Start zu gehen. Beim "Großen Preis Zentrale Autoglas" wurde ein Kriterium über 35 Runden mit 5 Wertungsabnahmen ausgefahren. 

Bereits nach der ersten Wertung musste die Taktik des Teams umgestellt werden. Die Belastung vom Vortag war deutlich zu spüren und die ersten schnellen Runden im Rennen erschwerten das Ziel, fehlende Platzierungen für mehrere Fahrer einzufahren. 

Schließlich setzte das Team alles auf einen Fahrer.

Adrian führte nach der 2. Wertung und konnte diese Position durch die Teamarbeit bis kurz vor der Schlusswertung verteidigen. Am Ende kam jedoch D. Klemme vom Stevens Racing Team an ihm vorbei und sicherte sich den Sieg vor Adrian.

Das Team harmonierte bis zum Schluss sehr gut und konnte so ein erfolgreiches Wochenende mit einem Podiumsplatz abschließen.